Papst-Rücktritt war "eine Amputation"

Franziskus schockte Benedikts Sekretär

+
Georg Gänswein führt ein Leben zwischen zwei Welten - dem neuen und dem alten Papst.

Rom - Georg Gänswein, früherer Privatsekretär und langjähriger Vertrauter des emeritierten Papstes Benedikt XVI., hat dessen Rücktritt noch immer nicht verwunden.

Sich mit der neuen Rolle abzufinden, sei „ein Schmerz“, sagte Gänswein der Wochenzeitung „Die Zeit“. Unter dem Rückzug des deutschen Papstes leidet Gänswein aber noch immer - es sei für ihn wie „eine Amputation“ gewesen.

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Gänswein arbeitet nun für Papst Franziskus als Präfekt des Päpstlichen Hauses, ist aber gleichzeitig weiter Benedikts Sekretär. „Ich habe den Eindruck, in zwei Welten zu leben“, sagte er dem Blatt. Zu Anfang habe er es als „Affront“ des neuen Papstes empfunden, dass dieser nicht in die päpstlichen Gemächer im Apostolischen Palast ziehen wollte. Inzwischen könnten Franziskus und er darüber zwar scherzen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare