Paris: 30-Millionen-Euro-Juwelen gestohlen

Paris - Dreiste Einbrecher haben in einem Pariser Luxusapartment besonders fette Beute gemacht. Sie erbeuteten aus der Wohnung eins Diplomaten Juwelen im Wert von mehreren Millionen Euro.

Sie stahlen aus der Wohnung eines philippinischen Diplomaten Juwelen im Wert von 30 Millionen Euro, berichtete die Tageszeitung “Le Parisien“ am Samstag. Es handelt sich dabei um einen der größten Einbruchsdiebstähle der vergangenen Jahre in Frankreich.

Angestellte des Diplomaten meldeten den Einbruch am Donnerstag. Die Diebe kamen vermutlich über das Dach und stiegen durch ein Fenster in die 540-Quadratmeter-Wohnung des Diplomaten ein, sagte die Polizei. Dort brachen sie mit einem Schleifgerät einen Safe auf, in dem sich die Juwelen befanden. Außerdem ließen sie kostbare Vasen, Armbanduhren und andere Wertgegenstände mitgehen. Der Botschafter, der sich derzeit in den USA aufhält, gilt als ein leidenschaftlicher Sammler von Edelsteinen. Es sei nicht klar, ob die Einbrecher wussten, welche Schätze sie in der Wohnung erwarteten, sagte ein Ermittler dem Blatt.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare