"Es ist absurd"

Achtjähriger bekommt Müll-Rechnung über 338 Euro

Perugia - Das wäre ein herber Schlag fürs Taschengeldkonto geworden: Ein Achtjähriger hat in Italien eine Rechnung für Müllgebühren in Höhe von 338 Euro bekommen.

„Es ist absurd“, zitierte die Tageszeitung „La Nazione“ die Mutter des Jungen aus der Nähe von Perugia zwischen Florenz und Rom am Samstag. Sie sei aus allen Wolken gefallen, als das Schreiben der Kommune von Città della Pieve eingetroffen sei. Die zuständige Behörde habe aber reagiert und der Familie versichert, sie könne das Schreiben ignorieren, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Hintergrund für das Versehen sei eine Namensgleichheit gewesen, mit der die Software nicht klargekommen sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare