Reh gerettet: PETA ehrt "Heldin für Tiere"

Greven - Busfahrerin Anke Hüls hat ein junges Reh eigenhändig vor dem Ertrinken gerettet und wird dafür von der Tierschutzorganisation PETA geehrt. Die kuriose Geschichte. 

Die 40-Jährige erhalte den Titel "Heldin für Tiere", das teilte PETA Deutschland am Freitag mit. Auf einer überfluteten Wiese hatte Hüls das schreiende Jungtier entdeckt, sprang kurzerhand aus dem Bus und rettete es mit hochgekrempelten Hosenbeinen aus dem eisigen Wasser der Ems. Als die eintreffende Feuerwehr das Reh versorgte, fuhr die Tierfreundin aus dem Münsterland ihren Schulbus nass aber zufrieden weiter.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare