PETA erklärt Papst: Leder ist "Hölle für die Kühe"

+
Papst Benedikt XVI. bei seinem London-Besuch im September 2010. Sein Papamobil ist mit bequemen Ledersesseln ausgestattet.

Rom - Ein grünes Papamobil ist PETA nicht grün genug: Die Tierrechtsorganisation fordert eines ohne Ledersitze. Die Argumente müssten dem Katholiken-Oberhaupt einleuchten.

PETA-Sprecherin Ashley Gonzalez sagte, Lederproduktion sei nicht nur “giftig für die Umwelt, sondern auch die Hölle für Kühe“. Die Tierrechtler drängten Papst Benedikt XVI. in einem Schreiben dazu, “wahrhaft umweltbewusst“ zu werden.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Vor zwei Tagen hatte der Vatikan bestätigt, Mercedes-Benz mit einer Studie für ein neues Papamobil mit umweltfreundlichem Hybridantrieb beauftragt zu haben. Der Vatikan hatte zuvor erklärt, ein grünes Papamobil setze ein Zeichen für mehr Umweltfreundlichkeit. Der Papst hatte sich wiederholt für saubere und ungefährliche Energiequellen stark gemacht.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare