Von der Koppel geflüchtet

Crash mit Pferdeherde auf Autobahn - PKW-Fahrer tot

+
Der Wagen war nach dem Unfall komplett zerstört.

Dortmund - Entlaufene Pferde haben auf der Autobahn 45 im Siegerland einen folgenschweren Unfall verursacht. Ein 45 Jahre alter Mann aus Köln fuhr am frühen Montagmorgen mit seinem Wagen in die Tiere.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb, wie die Polizei mitteilte. Ein zweiter Autofahrer erlitt beim Anblick der Unfallstelle einen Schock.

Die Pferde waren von einer nahegelegenen Koppel geflüchtet. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Wildschwein-Rotte den Zaun der Koppel zerstört und die Pferde aufgescheucht. Die Tiere sollen zunächst auf der Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund gestanden haben und dann kurz vor dem Unfall über die Mittelleitplanke gesprungen sein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kronshagen - Haftbefehl wegen Mordes: Der 41-Jährige, der seine Frau in Kronshagen angezündet haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der …
Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kommentare