Pilling ist kein Merkmal für schlechte Qualität

+
Knötchenbildung ist bei Strickware kein Zeichen für mangelnde Qualität. Bei reinem Kaschmir etwa tritt das sogenannte Pilling besonders häufig auf. Foto: Tobias Hase

Wenn sich an einem neuen Oberteil nach kurzer Zeit Knötchen zeigen, ist das kein Zeichen für Minderwertigkeit. Denn auch edle Stoffe können dazu neigen. Die Finger lassen sollte man eher von Kleidungsstücken mit einem Sparschnitt.

Berlin (dpa/tmn) - Pilling bezeichnet die Knötchenbildung auf Materialien: Fasern lösen sich aus einem Kleidungsstück, Fussel entstehen. Aber: Das ist generell nicht als Qualitätsmanko zu verstehen.

So seien reines Kaschmir und Wolle hochwertige Materialien - aber auch besonders anfällig für das Pilling, erklärt die Stylistin Dagmar Dobrofsky aus Berlin. Im Laden zeigt sich Pilling ohnehin noch nicht.

Dort achtet man besser auf die Passform, wenn man die Qualität eines Kleidungsstück einschätzen möchte. So haben Klamotten von schlechterer Qualität häufig eine Art Sparschnitt, wie es Dobrofsky beschreibt: Die Ärmel und die Kleid- oder Rocklänge sei etwas zu kurz, die Taille sitze etwas zu hoch. Knöpfe haben oftmals keine Funktion, sondern sind nur Deko. "Kragen und Knopfleisten sind bei genauer Untersuchung nie ganz gerade."

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare