Piraten lassen dänische Weltumsegler frei

Kopenhagen - Eine dänische Familie mit drei Kindern und zwei weitere Erwachsene sind nach sechs Monaten in der Gewalt von Piraten in Somalia wieder frei.

Wie das Außenministerium in Kopenhagen am Mittwoch mitteilte, seien die vier Erwachsenen und drei Teenager “wieder in Sicherheit“ und würden umgehend nach Dänemark gebracht.

Die Gefangennahme der Gruppe am 24. Februar vor dem Horn von Afrika hatte international Aufsehen erregt, weil die Familie zusammen mit zwei Mitreisenden als Freizeitsegler bei ihrer zweijährigen Weltumseglung gekidnappt wurden. Es gehe den sieben “den Umständen entsprechend gut“, teilte das Außenministerium mit. Es machte keine Angaben über Verhandlungen mit den Piraten oder Lösegeldzahlungen.

In Dänemark hatte die Gefangennahme ein geteiltes Echo ausgelöst. Während Bekannte und Freunde in der Kleinstadt Kalundborg westlich von Kopenhagen Geld für einen Freikauf sammelten, kritisierten andere, dass die Eltern trotz der weltweit bekannten Gefahr durch Piraten mit ihren Kindern vor der ostafrikanischen Küste segelten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare