Polen fehlen 500 Millionen Euro GEZ-Gebühren

+
Seine Rundfunkgebühren nicht zu zahlen ist in Polen eine Art “Volkssport“.

Warschau - Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Polen will mit einer Kampagne ausstehende Gebühren eintreiben. Die Rückstände der Bürger hätten inzwischen gigantische Ausmaße angenommen.

Das berichtete die Online-Ausgabe der Zeitschrift “Newsweek Polska“ am Mittwoch. Die Rede ist demnach von umgerechnet rund 500 Millionen Euro. In Zusammenarbeit mit der Post will der staatliche Rundfunkrat nun Mahnschreiben an möglicherweise säumige Mediennutzer versenden.

Derzeit belaufen sich die Rundfunkgebühren in Polen auf umgerechnet rund vier Euro im Monat. Trotz der überschaubaren Summe gilt die Gebührenvermeidung in Polen als “Volkssport“.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare