Nach Attacke auf Polizistin

Polizei erschießt Angreifer - keine Terrortat

Paris - Ein Mann hat in Vincennes, im Osten von Paris, eine Polizeibeamtin angegriffen. Ein Polizist hat den gewalttätigen Täter daraufhin erschossen.

Die Polizei hat in Vincennes im Osten von Paris einen Mann erschossen, der zuvor eine Polizeibeamtin angegriffen hatte. Das bestätigte die Polizeipräfektur Paris am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. 

„Es handelt sich nicht um eine terroristische Attacke“, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Laut Nachrichtenagentur AFP litt der 29 Jahre alte Angreifer unter psychischen Störungen. Er habe zuhause zunächst Pfleger und dann die Polizistin mit einem Messer angegriffen. Die Beamtin wurde leicht verletzt.

Nach einer beispiellosen Terrorserie gilt in Frankreich immer noch der Ausnahmezustand. Auf den Straßen sind auch Soldaten unterwegs, um Bürger zu schützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare