Polizei fahndet nach 2.500 Badeenten

Yorkville - Die Polizei in Yorkville fahndet nach 2.500 gelben Plastikenten. Mehrere der gestohlenen gelben Badeenten wurden bereits entlang einer Straße gefunden. Warum sie für die Polizei so wichtig sind:

Die Polizei in Yorkville sucht dringend nach Hinweisen zum Verbleib der 2.500 Plastikenten, berichtet das Onlineportal beaconnews.suntimes.com. Sie stellen für die Polizei-Akademie in Yorkville eine der wenigen Möglichkeiten dar, bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Spenden zu sammeln.

Und das funktioniert so: Teilnehmer können für ein paar Dollar eine der Enten kaufen. Alle Enten schwimmen in einem großen Becken und eine Person zieht dann mit verbundenen Augen einige der Enten aus dem Wasser. Auf der Unterseite befindet sich eine Nummer, durch die sich der Besitzer ermitteln lässt. Die Gewinner-Enten bescheren ihren Besitzern Preise, die von ortsansässigen Geschäften gespendet worden sind.

Wenige Tage vor der Wohltätigkeitsveranstaltung haben Unbekannte nun die 2.500 Plastikenten gekidnappt. Einige von ihnen wurden bereits entlang einer Straße gefunden. Die Polizei hat die Bevölkerung aufgerufen, gefundene Enten zurückzugeben. Unterdessen wurde mehrere Verdächtige verhört, aber bisher sei niemand bestraft worden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare