Polizei musste 41-Jährigen vom stillen Örtchen holen

Renitenter Schwarzfahrer verschanzt sich auf Zugtoilette

Erfurt - Die Polizei hat einen renitenten Schwarzfahrer in Erfurt aus einer Zugtoilette holen müssen. Gegen den 41-Jährigen wird nun ermittelt.

Als der 41-Jährige am Dienstag im ICE von Frankfurt nach Erfurt kontrolliert werden sollte, habe er sich auf dem Klo verschanzt, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Beim Halt in Erfurt seien dann die Türscharniere entfernt und der Mann aus seinem Versteck geholt worden. Gegen ihn werde nun wegen Erschleichens von Leistungen sowie Hausfriedensbruchs ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © fkn

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare