Nur noch seine Beine ragten heraus

52-Jähriger steckt im Wertstoffcontainer fest

+
Bei diesem Anblick wurden die Beamten misstrauisch: Nur noch die Beine des 52-Jährigen ragen aus dem Container.

Bremen - Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei der Hansestadt: Streifenbeamte befreien einen Mann aus einem Wertstoffcontainer. Es waren nur noch seine Beine zu sehen.

Diesen Tag wird der 52-Jährige aus Bremen so schnell nicht vergessen. Beim Entsorgen seines Elektroschrotts, warf der Bremer unabsichtlich auch das Ladekabel seines noch intakten Laptops mit in den Wertstoffcontainer.

Sein Versehen, wollte er allerdings sofort ungeschehen machen. Um wieder an sein Ladekabel zu kommen, tauchte er mit seinem Kopf durch die Einwurfluke des Containers und suchte nach seinem Kabel. 

Das Problem bei der Aktion: Trotz erfolgreicher Suche, kam der Finder nicht mehr heraus. Kopfüber steckte der Mann fest. Um auf seine missliche Lage aufmerksam zu machen, strampelte der Unglücksrabe mit seinen Beinen.  

Glücklicherweise bemerkten Streifenbeamte, den "Hilferuf".  Nach der Rettung musste der 52-Jährige allerdings den Polizisten erklären, was hinter diesem waghalsigen Tauchgang steckte.

Glaubhaft konnte der Mann seinen Fall schildern und jeden Verdacht eines Diebstahls von sich weisen. Übrigens, Mann und Kabel haben die ganze Aktion unversehrt überstanden.

ses

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare