Polizei sprengt Drogenhändlerring und findet 100 Kilo Kokain

Berlin - Die Berliner Polizei hat 100 Kilogramm hochreines Kokain in Bremerhaven beschlagnahmt. Damit ist der größte Schlag gegen Kokainschmuggler seit 1978 gelungen.

Das Kokain mit einem Straßenverkaufswert von bis zu zehn Millionen Euro sei am Donnerstagnachmittag mit einem Schiff aus Panama in Bremerhaven angekommen, teilte Staatsanwalt Andreas Beyer am Freitag mit. Nach Angaben des Staatsanwalts wurden sieben Tatverdächtige im Alter zwischen 34 und 51 Jahren festgenommen. Hauptverdächtiger sei ein 50-jähriger Türke, der im Berliner Stadtteil Wilmersdorf einen türkischen Kulturverein betreibe. Rund 300 Beamte von Polizei und Zoll unterstützt von Spezialeinheiten waren an der Aktion beteiligt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare