Rekordfund: Zwölf Tonnen Kokain beschlagnahmt

Bogotá - Die kolumbianische Polizei hat auf einem Schiff im Hafen von Cartagena an der Karibikküste insgesamt etwa zwölf Tonnen Kokain beschlagnahmt.

Es handelt sich nach offiziellen Angaben vom Montag (Ortszeit) um einen der größten Drogenfunde seit Jahren. Das Rauschgift im Straßenverkaufswert von etwa einer halben Milliarde Euro sei in einer Ladung braunem Zuckers versteckt gewesen, teilte die Polizei mit. Die Fracht sollte nach Mexiko gehen. Kolumbien ist der größte Erzeuger von Kokain weltweit.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare