Bereits zum zweiten Mal

Polizeieinsatz in Erfurt: Känguru bricht aus Gehege aus

+
In Erfurt machte sich ein Känguru schon zum zweiten Mal aus dem Staub. (Symbolbild)

Erfurt - Da hat jemand den Dreh raus: Einem Känguru ist es ein zweites Mal gelungen aus seinem Gehege auszubrechen und sorgte damit für ganz schön viel Chaos.

Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist ein Känguru in Erfurt aus seinem Gehege ausgebüxt und hat die Polizei auf Trab gehalten. Das Tier hüpfte am Montag nahe einer ICE-Strecke und einer vielbefahrenen Hauptstraße durch die Stadt, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei, eine Tierärztin und ein Pfleger konnten es schließlich zurück in sein Gehege treiben. Das etwa hüfthohe Känguru ist im Privatbesitz. Erst am Freitag war es entkommen - ein Polizei- Hubschrauber hatte es an den Bahngleisen entdeckt, die Strecke wurde gesperrt. Eine Tierärztin hatte das Tier mit einem Pfeil betäubt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare