Polizei stoppt rechtsextremes Internetradio

Berlin - Aus für rechtsextremen Radiosender: In einer deutschlandweiten Aktion hat die Polizei fünf Moderatoren eines Internetradios festgenommen und den Sendebetrieb gestoppt.

Bei dem Online-Radio “Irminsul“, das seit Februar rund um die Uhr lief, habe es viele Musiktitel und Moderationen mit volksverhetzendem Inhalt gegeben, teilte die Berliner Polizei am Mittwoch mit.

In Berlin-Tegel wurde die 28 Jahre alte Hauptverdächtige beim Sendebetrieb angetroffen und kurzzeitig festgenommen. Auch eine 25-Jährige im bayerischen Stein, eine 29-Jährige in Castrop-Rauxel (Nordrhein-Westfalen), ein 35-Jähriger in Penig (Sachsen) und ein 31-Jähriger in Görlitz (Sachsen) wurden vorübergehend festgenommen und befragt. Sie alle sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Auch in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt gab es Durchsuchungen. Die Ermittler beschlagnahmten zahlreiche Beweise, darunter auch die Computer für den Sendebetrieb. Einige der Beschuldigten waren gerade mit dem Internetradio verbunden, als die Polizei kam.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare