Polizist bei Spezialeinsatz in Stuttgart überfahren

+
Das Täterfahrzeug nach dem Einsatz des Spezialkommandos in der Innenstadt von Stuttgart. Foto: Marijan Murat

Stuttgart (dpa) - Nach der Schießerei in Stuttgart zwischen der Polizei und zwei mutmaßlichen Kriminellen sind alle Verletzten außer Lebensgefahr. Das sagte ein Sprecher der Polizei in Stuttgart am frühen Morgen.

Die näheren Umstände des Einsatzes eines Spezialkommandos in Stuttgart gegen zwei Verdächtige blieben weiter unklar, da die Polizei sich nicht dazu äußerte. Bei der Aktion war ein Beamter überfahren und so schwer verletzt worden, dass zunächst um sein Leben gefürchtet wurde.

Auch die beiden mutmaßlichen Kriminellen, denen die Polizeiaktion galt, wurden schwer verletzt. Beamte hatten das Feuer auf sie eröffnet, nachdem die Männer mit dem Auto den Beamten überrollt hatten. Dabei erlitten die beiden Autoinsassen Schussverletzungen. Die Kugeln trafen sie nach Angaben des Polizeisprechers in Arme und Beine, nach aktuellen Erkenntnissen aber nicht in den Oberkörper. Einer der beiden Männer sei inzwischen operiert worden. Der zweite werde im Laufe der Nacht operiert.

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare