Aus Schreckschusspistole

Polizist durch mehrere Schüsse verletzt

+

Weimar - Ein 26 Jahre alter Polizist ist in Weimar durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole verletzt worden. Es passierte bei einer Personenkontrolle.

Der Beamte wollte mit einem Kollegen einen Mann kontrollieren, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. Dieser flüchtete jedoch. Als ihn die Beamten einholten, versammelten sich während der Kontrolle weitere Männer um die beiden Polizisten. Diese bedrohten die Polizisten mit Schreckschusspistolen und drückten dann ab. Der 26-Jährige wurde verletzt, anschließend wurde er noch am Kopf geschlagen. Die Gruppe flüchtete. Die Polizei nahm wenig später zwei 19 und 22 Jahre alte Männer in einer Wohnung fest. Die genauen Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare