Polizist schießt Jugendlichen nieder

Lübeck - Ein Polizeibeamter hat aus Notwehr einen 18-Jährigen in Lübeck niedergeschossen. Der Jugendliche schwebt noch in Lebensgefahr.

Ein Polizist hat am Neujahrsmorgen in Lübeck einen jugendlichen Angreifer niedergeschossen. Der 18-Jährige hatte die Beamten mit einem Messer attackiert, woraufhin ein Polizist die Waffe zog und ihm in den Bauch schoss, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Jugendliche wurde notoperiert, er schwebt weiterhin in Lebensgefahr.

Die Polizei war am Morgen zu einer Wohnung gerufen worden, um Streitigkeiten zwischen dem 18-Jährigen und seinen Eltern zu schlichten. Daraufhin ging der Jugendliche mit einem Messer in der Hand auf die Polizisten los.

Es sei nur ein Schuss abgegeben worden, teilte die Polizei mit. Weitere Angaben wurden nicht gemacht. Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare