Polizist schießt Teenager nieder - War es Notwehr?

Groß-Gerau/Mainz - Ein Polizist hat im südhessischen Groß-Gerau einen Jugendlichen niedergeschossen, der mit einem Messer auf ihn und seinen Kollegen losgegangen war. War es Notwehr?

Der Beamte hatte in der Nacht zum Sonntag zunächst versucht, den 17-Jährigen mit Pfefferspray in Schach zu halten und einen Warnschuss abgefeuert, wie die Polizei in Mainz berichtete. Schließlich schoss der Beamte viermal auf den Teenager und traf ihn in Beine und Brust.

Der Junge kam in ein Krankenhaus. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Mainz nahm die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geht sie von Notwehr aus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare