70 streitende Familienmitglieder

90 Polizisten schlichten Spielplatzstreit

+
Auf dem Spielplatz waren rund 90 Polizisten nötig um die 70 Streithähne auseinander zu bringen.

Berlin - In Berlin ist der Streit auf einem Spielplatz derart eskaliert, dass die Polizei mit einem Großaufgebot von knapp 90 Beamten eingreifen musste.

Zwei Polizisten und zwei Frauen wurden im Laufe der Auseinandersetzung am Mittwochabend verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach kam es auf dem Spielplatz zunächst zu einem Wortgefecht zwischen zwei Frauen, die ein Mann zu schlichten versuchte. Es mischten sich jedoch immer mehr Menschen, zumeist Familienangehörige, ein, sodass der Streit in körperliche Auseinandersetzungen mündete.

Den alarmierten Polizisten gelang es zunächst, die Lage zu beruhigen. Als Angehörige einer Großfamilie jedoch versuchten, einen Kontrahenten in einem Polizeiwagen anzugreifen, mussten sie Verstärkung anfordern. Letztlich waren laut Polizei knapp 90 Beamte nötig, um die etwa 70 Streithähne zu beruhigen. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Widerstandes ein.

AFP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare