Unfall: Laufen ging nicht mehr

3,9 Promille! Mann bleibt neben Auto liegen

Mittweida/Chemnitz - Fahren ging noch ein Stück, laufen gar nicht mehr: Ein Autofahrer hat in Sachsen mit knapp 3,9 Promille Atemalkohol einen Unfall verursacht.

Danach blieb err neben seinem Wagen liegen. Wie die Chemnitzer Polizei am Samstag mitteilte, blieb der 48-Jährige bei dem Unfall unverletzt. Er war aber so betrunken, dass er nicht mehr gehen konnte. Die Polizei habe den Mann am Freitag neben seinem Auto liegend gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Der Betrunkene war zwischen Ottendorf und Mittweida von der Straße abgekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare