Räuber sticht in Bonn zwei Menschen nieder

Bonn - Ihr selbstloser Einsatz kostete sie fast das Leben: Ein Räuber hat in Bonn zwei Menschen niedergestochen, die einer Drogerie-Verkäuferin helfen wollten.

Die 52 und 61 Jahre alten Kunden hatten die Drogerie während des Überfalls am Samstag betreten und sahen die 45-jährige Kassiererin in Bedrängnis. Der Räuber stach sofort mit einem Messer auf die couragierten Helfer ein und flüchtete dann ohne Beute. Trotz Großfahndung der Polizei mit Hubschraubereinsatz blieb er verschwunden.

Die Opfer mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 52-Jährige war erst am Sonntagmorgen außer Lebensgefahr. Die Kassiererin erlitt einen Schock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Kommentare