Kurz vor Blitzer-Marathon

Raser brettert mit 130 Sachen durch 30er-Zone

+
Schlappe 100 Kilometer pro Stunde zu schnell ist ein Autofahrer in Berlin durch die Tempo-30-Zone gerast.

Berlin - Ein Autofahrer ist in Berlin mit 130 Stundenkilometern durch eine Tempo-30-Zone gerast.

Vielleicht gar nicht schlecht, dass am Donnerstag der bundesweite Blitzer-Marathon beginnt. In Berlin ist ein Autofahrer ganze 100 Kilometer pro Stunde zu schnell durch eine Tempo-30-Zone gerast. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der 45-Jährige mit seinem Geländewagen am Montagabend gegen 20 Uhr im Bezirk Pankow von der Polizei gestoppt. Der Mann muss mit einer Geldstrafe von etwa 1360 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Weil sich Anwohner der verkehrsberuhigten Straße im Ortsteil Blankenfelde über "Raser" beklagt hatten, hatte die Polizei am Montagabend für zwei Stunden in dem Bereich eine Geschwindigkeitsüberwachung vorgenommen.

AFP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare