Vielfach sonnig, nur im Nordosten bewölkt

+
Ein Kohlweißling sitzt auf einer Blüte. Foto: Federico Gambarini

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Nordosten wolkig oder stark bewölkt. Anfangs kann dabei auch noch etwas Regen fallen. Im großen Rest des Landes wird es abgesehen von lokaler lockerer Quellbewölkung im Tagesverlauf vielfach sonnig, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Am Abend besteht nur am östlichen Alpenrand und im Südschwarzwald ein geringes Gewitterrisiko. Die Luft erwärmt sich auf 20 bis 25 Grad im Nordosten und äußersten Norden. Sonst werden 25 bis 32 Grad, im Südwesten bis 34 Grad erwartet. Es weht ein meist nur schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch lockert die Bewölkung auch im Nordosten zunehmend auf. Nachfolgend ist es allgemein gering bewölkt oder klar und trocken. Die Tiefsttemperaturen liegen dabei zwischen 18 Grad entlang des Rheins und bis 11 Grad im Süden und Südosten.

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare