Regen und Hitzegewitter statt ruhigem Sommerwetter

+
Grau in grau: Der kalendarische Sommeranfang bleibt nass und ungemütlich. Foto: Holger Hollemann

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Nordwesten und Norden wechselnd bis stark bewölkt und es fällt zeitweise teils gewittriger Regen. Sonst ist es heiter, teils wolkig und meist trocken.

Im Tagesverlauf können sich im Süden und Südwesten im Bergland einzelne heftige Hitzegewitter entwickeln. Die Höchsttemperatur liegt im äußersten Nordwesten und Norden um 25 Grad, sonst zwischen 25 und örtlich 32 Grad mit den höchsten Werten im Süden und Südwesten. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag ziehen im Nordwesten Wolkenfelder mit zeitweiligem Regen durch. Auch einzelne Gewitter sind möglich. Ansonsten ist es klar oder nur gering bewölkt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 19 und 14 Grad.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare