Reisebus kracht in Stauende - ein Toter

Kamen/Dortmund - Ein Reisebus ist am Mittwoch auf der Autobahn 2 in der Nähe des Kamener Kreuzes nordöstlich des Ruhrgebiets nahezu ungebremst in ein Stauende gekracht.

Ein Mann starb. Der Fahrer des Busses, der ohne Fahrgäste unterwegs war, wurde eingeklemmt und konnte erst nach zwei Stunden befreit werden. Der 49-Jährige kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Wie die Polizei in Dortmund am Abend berichtete, prallte der Bus zunächst auf einen Kleintransporter, dessen Fahrer noch am Unfallort starb. Durch die Wucht des Aufpralls schob sich der Kleintransporter gegen einen Sattelzug, der wiederum gegen einen weiteren Lastwagen knallte. Ein Auto wurde von umherfliegenden Trümmerteilen beschädigt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare