Eifersuchtsdrama

Frau kappt Seil - Kletterer schwer verletzt

Wyborg - Sie wollte ihren eifersüchtigen Nachbarn daran hindern, seine Freundin auszuspionieren. Doch mit ihrer Aktion verletzte sie den Mann schwer. 

Mit einer lebensgefährlichen Aktion hat eine Rentnerin im russischen Wyborg einen eifersüchtigen Nachbarn daran gehindert, seine Freundin auszuspionieren: Als sich der erfahrene Bergsteiger vom Dach des neunstöckigen Wohnhauses abseilen wollte, um seine Freundin durch das Wohnungsfenster zu beobachten, schnitt die 66-Jährige kurzentschlossen das Seil ab. Wie die Polizei am Montag mitteilte, stürzte der Mann in die Tiefe und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Laut Polizei war der 32-Jährige davon überzeugt, dass ihn seine Lebensgefährtin, mit der er eine dreijährige Tochter hat, betrügt. Vergeblich bat ihn seine Nachbarin, von seinem Vorhaben abzulassen, während er sich mit Hilfe seiner Bergsteigerausrüstung zu seiner Wohnung in den achten Stock hinunterließ. Als selbst ihre Drohung, das Seil zu durchtrennen, nichts fruchtete, schritt die Rentnerin zur Tat - und musste anschließend wegen Bluthochdrucks selbst ins Krankenhaus. Die Polizei will nun Ermittlungen gegen sie wegen versuchten Totschlags aufnehmen.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare