Ehepaar im Pech

Unfassbar: Rentnerin verbrennt aus Versehen 44.000 Euro

Frankenberg - Es klingt wie eine unglaubliche Geschichte - doch sie ist leider wahr: Eine Rentnerin aus Hessen hat aus Versehen 44.000 Euro verbrannt.

Wie das 112-Magazin und hna.de berichten, hat eine Frau (65) den Kamin in ihrem Einfamilienhaus entfacht. Was sie nicht wusste: Erst wenige Tage zuvor hatte ihr Ehemann 44.000 Euro von der Bank abgeholt. Ein Segelboot wollte sich der Rentner offenbar gönnen. Und damit das Geld ja niemand stiehlt, versteckte er es an einem sicheren Ort - zumindest dachte er das. Denn als er mit dem Hund Gassi ging, heizte die Frau ein, da es dank der Eisheiligen doch zunehmend kälter geworden war im Haus. 

Als der Mann wieder heimkehrte, traute er seinen Augen kaum. Doch auch ein Löschversuch konnte nichts mehr retten: Das Geld war schon Rauch und Asche. Die Frau erlitt einen Schock. Die ganze Geschichte können Sie auf unserem Partnerportal hna.de nachlesen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare