Rückruf-Aktion

Rewe warnt: Glasscherben in Sauerkirschen

Köln - Wegen möglicher Glasscherben hat eine Herstellerfirma Sauerkirschen zurückgerufen, die in Rewe-Supermärkten vertrieben werden.

Betroffen seien „ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, 720 ml“, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2017, wie das Bundesverbraucherministerium am Donnerstag auf „lebensmittelwarnung.de“ mitteilte. Glasscherben in einzelnen Gläsern seien nicht auszuschließen. Der ungarische Hersteller Gloster habe das Produkt in den belieferten Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden könnten gekaufte Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekämen das Geld zurück, bestätigte ein Rewe-Sprecher in Köln.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare