Drama bei Geburtstagsfeier

Richard Rockefeller stirbt bei Flugzeugabsturz

New York - Der Sohn des US-Milliardärs David Rockefeller (99), Richard Rockefeller, ist mit seinem Privatflugzeug abgestürzt und ums Leben gekommen.

Er sei auf dem Heimweg von der Feier zum 99. Geburtstag seines Vaters gewesen, als er am Freitagmorgen (Ortszeit) nördlich von New York mit seinem Flugzeug einige Bäume streifte und zu Boden krachte, berichteten US-Medien unter Berufung auf einen Sprecher der Familie. „Es ist eine furchtbare Tragödie. Die Familie steht unter Schock“, sagte der Sprecher der „New York Daily News“. Wie es zu dem Unglück kam, blieb zunächst unklar. Rockefeller, der 65 Jahre alt wurde, sei ein erfahrener Pilot gewesen. Er arbeitete als Arzt im US-Bundesstaat Maine und hatte zwei erwachsene Kinder. Vater David Rockefeller, Nachkomme des Ölmagnaten John D. Rockefeller (1839-1937), ist zurzeit der Patriarch des berühmten Clans.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare