Grausame Attacke in Rio

Jungen nackt an Verkehrsschild gekettet

+
Der Strand von Rio de Janeiro: In der Innenstadt wurde ein Junge an ein Verkehrsschild gefesselt.

Rio de Janeiro - Unbekannte haben in Rio einen Jugendlichen zusammengeschlagen und dann nackt an einen Pfosten gekettet.

Das Opfer gehörte nach Aussagen von Anwohnern zu einer Gruppe, die für Diebstähle bekannt ist. Die Täter wollten offenbar Selbstjustiz üben. Wie Medien berichteten, wurden am Dienstag mehrere Tatverdächtige festgenommen. Der Junge war am Freitag mit einem Stahlschloss an den Pfosten eines Verkehrsschildes gekettet worden. Eine Anwohnerin, die sich auch um Straßenkinder kümmert, fand ihn und rief die Feuerwehr. Bei Facebook sorgte ein Foto von dem Vorfall für viel Aufsehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare