Vorher stritten zwei Gruppen

Rocker stirbt bei Aachen durch Kopfschuss

+
Der Hintergrund der Auseinandersetzung der Rockergruppen ist noch unklar.

Würselen - Ein Unbekannter hat in Würselen bei Aachen am Donnerstagabend einen Mann erschossen. Das Opfer soll nach Polizeiangaben ein Mitglied des Rockermilieus sein.

Die nächtliche Bluttat liest sich wie ein Krimi-Drehbuch: Ein Unbekannter, vielleicht auch mehrere, fährt in Würselen bei Aachen vor einer früheren Kneipe vor. Er zieht eine Waffe und feuert. Im Haus geht eine Gruppe in Deckung, dennoch wird ein 18-Jähriger tödlich getroffen, ein zehn Jahre älterer Mann verletzt. Der Schütze rast davon, unerkannt. Was bleibt, sind Fragen - und etliche Vermutungen. Denn in der deutsch-niederländischen Grenzregion macht ein Machtkampf unter Rockern seit Monaten Schlagzeilen. Und das Opfer hatte Verbindungen in dieses Milieu.

Nach Polizeiangaben erlitt der 18-Jährige einen tödlichen Kopfschuss, die Staatsanwaltschaft konnte dies am Freitag zunächst nicht bestätigen. Eine Obduktion wurde angeordnet. Das zweite Opfer, ein 28-Jähriger, erlitt einen Bauchschuss.

„Es ist noch nicht bekannt, wer die Schüsse abgab“, sagte Staatsanwalt Jost Schützeberg. Auch die Hintergründe der Tat und das Motiv würden noch ermittelt. Konkrete Hinweise gebe es aber noch nicht. Man werde mit den Kollegen in den Niederlanden zusammenarbeiten. Das Opfer stamme nicht aus dem Nachbarland.

Die Polizei vermutet einen tödlichen Streit von Rocker-Gruppen. Es wäre der Höhepunkt der bisherigen Rivalität in der Szene in der Grenzregion. Vor allem in den Niederlanden halten die Gangs in ihren Lederkutten die Polizei in Atem. Nicht nur in Kerkrade, auch in Sittard und anderen Teilen der niederländischen Region Südlimburg gab es in den vergangen Wochen Zwischenfälle. Im Visier hat die Polizei vor allem die verfeindeten Banden Hells Angels und Bandidos. Neben Bandidos und Hells Angels ist auch die niederländische Rockergang Satudarah im Grenzraum aktiv. In Deutschland ist sie verboten worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare