Mainz: Motivwagen verspotten Flüchtlingspolitik

+
"Burka-Alarm" heißt ein Mainzer Motivwagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt. Foto: Fredrik von Erichsen

Mainz (dpa) - Die Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen ist auch Thema beim Mainzer Rosenmontagszug. Ein Schwerpunkt der heute vorgestellten Motivwagen ist der Streit um die Willkommenskultur.

Dabei wird CSU-Chef Horst Seehofer als Vogelscheuche dargestellt, die auf einem Acker Flüchtlinge verscheucht. "Burka-Alarm" heißt ein Wagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt.

Wagenbauer Dieter Wenger vom Mainzer Carneval-Verein (MCV) sagte, angesichts der vielen muslimischen Frauen in Deutschland sei die Zahl der Burka-Trägerinnen verschwindend gering. Klöckners Forderung nach einem Burka-Verbot sei daher "Populismus, was hier satirisch auf den Punkt gebracht werden soll".

Mainzer Rosenmontagszug

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare