Ins Rugby-Stadion gepinkelt - Australierin vor Gericht

Sydney - Nicht ein Mann, sondern eine Frau hat Ärger wegen unerlaubtem Pinkeln. Die Dame mit dem dringenden Bedürfnis steht deshalb jetzt in Australien vor Gericht.

Ein anderer Besucher filmte sie beim Pinkeln auf den Rängen eines Rugby-Stadions - jetzt muss eine Australierin deshalb vor Gericht. Die 44-Jährige müsse sich wegen Urinierens in der Öffentlichkeit verantworten, teilte die Polizei in Brisbane am Mittwoch mit. Die Frau saß am 6. Juli auf der Tribüne, als sie offensichtlich ein dringendes Bedürfnis verspürte. Sie zog an Ort und Stelle die Hose herunter, was ein Rugby-Fan ein paar Reihen hinter ihr sah, filmte und anschließend bei YouTube im Internet einstellte. Tausende sahen es dort - auch die Polizei. Sie ermittelte die Personalien der Frau anhand der Sitznummer.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare