Unfallursache Alkohol

Rund um die Wiesn: Fußgänger laufen vor Autos

München - Betrunkene Wiesn-Besucher verursachen laut Polizei häufig Unfälle - nicht nur, wenn sie ins Auto steigen. Häufig taumeln auch betrunkene Fußgänger auf die Straße. Schon am ersten Wochenende kam es so zu zwei Unfällen mit Verletzten.

In ummittelbarer Nähe des Oktoberfests sind bei Verkehrsunfällen zwei Besucher verletzt worden. Unfallursache: Alkohol - allerdings nicht bei den Autofahrern, sondern bei den Fußgängern. Ein 44 Jahre alter Mann wurde am Samstagabend nach dem Wiesn-Besuch beim Überqueren einer Straße von einem Taxi erfasst, überrollt und schwer verletzt. Er sei offenbar auf Höhe der Fahrbahnmitte gestolpert und direkt vor das fahrende Taxi gefallen, berichtete die Polizei am Sonntag. Der 37 Jahre alte Taxifahrer erlitt einen Schock.

Bereits zuvor war ein anderer Wiesn-Tourist einem Autofahrer vor den Wagen gelaufen. Der Unfall ging glimpflich aus: Der 35-jährige erlitt eine Platzwunde. Er musste aber hauptsächlich wegen seiner Alkoholisierung über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Die Bundespolizei berichtete von einigen Einsätzen „wegen hilfloser Personen aufgrund des übermäßigen Alkoholkonsums“ an verschiedenen Bahnhöfen rund um dasFestgelände.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kronshagen - Haftbefehl wegen Mordes: Der 41-Jährige, der seine Frau in Kronshagen angezündet haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der …
Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kommentare