Russische Stadt verbietet Valentinstag

Moskau - Für Verliebte ist in der südrussischen Stadt Belgorod am Valentinstag kein Platz: Aus Sorge um die “spirituelle Sicherheit“ haben die Behörden alle Veranstaltungen abgesagt.

Die Universität verbot den Studenten am 14. Februar Feste, Discos und Konzerte, wie russische Medien am Montag berichteten. Der Zoo der 360-000-Einwohner-Stadt zog ein Angebot zurück, das Paaren ermäßigten Eintritt erlaubte. “Die Geschichte des Feiertags hat nichts mit unseren Traditionen zu tun“, begründete Grigori Bolotnow von der Regionsverwaltung die Entscheidung. Die einflussreiche russisch-orthodoxe Kirche hat keine eindeutige Position zum Valentinstag.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare