Russland: Unglücksmaschine stammt aus Georgien

+
Die Absturzstelle im pakistanischen Karachi - alle Passagiere kamen ums Leben.

Karachi/Moskau - Das in der südpakistanischen Stadt Karachi abgestürzte Frachtflugzeug stammt nach Angaben des russischen Generalkonsulats aus der Kaukasusrepublik Georgien.

Erste Angaben der pakistanischen Behörden, dass die Iljuschin IL-76 einer russischen Fluglinie gehört, hätten sich nicht bestätigt. Das sagte Konsulatssprecher Alexej Senkow am Sonntag der Agentur Interfax. An Bord des Flugzeugs seien nach Informationen des Konsulats in Karachi ein Russe sowie sieben Bürger früherer Sowjetrepubliken gewesen, sie seien alle tot, sagte Senkow. Weitere Details nannte er nicht.

Die vierstrahlige Maschine war kurz nach dem Start vom Flughafen Jinnah auf eine Wohnanlage der größten pakistanischen Stadt gestürzt. Mindestens ein Arbeiter am Boden wurde verletzt. Das Flugzeug war aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gekommen und sollte rund 31 Tonnen Hilfsgüter in die sudanesische Hauptstadt Khartum bringen. Es war der dritte Flugzeugabsturz in Pakistan in knapp fünf Monaten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare