Haftbefehl gegen Vater

Säugling stirbt nach Misshandlungen

Halberstadt - Ein drei Monate altes Baby ist vermutlich vom eigenen Vater schwer misshandelt worden und an den Folgen gestorben. Gegen den 25-Jährigen erging ein Haftbefehl.

Das Kind war bereits am Dienstag mit Atemproblemen und Kopfverletzungen in ein Krankenhaus in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) gebracht worden. Von dort wurde es in die Uniklinik Magdeburg gebracht, wo es starb. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Magdeburg mit.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 25 Jahre alte Vater für den Tod des Babys verantwortlich ist. Er sei zur mutmaßlichen Tatzeit allein mit dem Kind gewesen, hieß es. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Es wird wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare