Wache geräumt

Scharfe Munition in Müllsack bei Polizei abgegeben

+
Das Polizeifoto zeigt am 10.02.2016 in Ahaus (Nordrhein-Westfalen) einen Karton mit scharfer Munition

Ahaus - Mit einem Müllsack voll scharfer Munition ist ein 61 Jahre alter Mann auf einer Polizeiwache in Ahaus (Kreis Borken) erschienen. Die Wache wurde vorsorglich geräumt.

Weil zunächst unklar war, ob akute Gefahr bestand, wurde der Wachbereich der Polizeistation am Mittwochmorgen vorsorglich geräumt und für mehrere Stunden gesperrt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sprengstoffexperten nahmen sich der Munition an.

Der Mann gab an, die Munition beim Abriss eines Bauernhofs in Legden gefunden zu haben. Er habe sie der Polizei zur Entsorgung übergeben wollen. Im Detail handelte es sich bei dem gefährlichen Fund, den der Mann in seinem Auto transportierte, um eine Gewehrgranate, Raketen für eine Panzerfaust sowie verschiedene Patronen und Projektile.

Einen Tag später stand fest: Die Munition war scharf. "Bei falscher Handhabung hätte das böse ins Auge gehen können", sagte ein Polizeisprecher. Munitionsfunde sollte nicht in die Hand genommen, sondern an Ort und Stelle von Experten begutachtet werden. Ein Finder sollte sich und andere Personen aus der Gefahrenzone bringen. Woher die bei dem Abriss aufgetauchte Munition stammt, war zunächst unklar.

Polizeimeldung mit Fotos

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare