Schaukämpfer im fahrenden Auto erschossen

Bratislava - In seinem fahrenden Auto ist ein 40-jähriger Slowake erschossen worden. Sein Fahrzeug sei in der Nacht zum Samstag auf einer Schnellstraße in die Leitplanken gekracht, nachdem mehrere Schüsse den Mann getroffen hatten.

Dies bestätigte eine Polizeisprecherin am Samstag den Medien. Der in der Slowakei als Kampfsporttrainer und Schaukämpfer bekannte Frantisek Vanco sei bereits tot gewesen, als Polizei und Unfallrettern den Tatort am Rande der südwestslowakischen Regionalhauptstadt Nitra erreichten.

Über mögliche Tatverdächtige und deren Tatmotiv wollte die Polizei zunächst keine Vermutungen abgeben. Die Medien erinnerten daran, dass Vanco vor drei Jahren bei einer Rauferei einen Gegner mit bloßen Fäusten getötet hatte. Er war deswegen nur zu Haft aus Bewährung verurteilt worden, weil er den Tod seines Gegners als unabsichtliches Resultat reiner Selbstverteidigung gerechtfertigt hatte. Die Polizei wollte ein mögliches Rachemotiv vorerst nicht bestätigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare