Er sitzt derzeit im Knast

USA schenken Hassprediger Masri Armprothesen

+
Der islamistische Hassprediger Abu Hamza al Masri

New York - Der islamistische Hassprediger Abu Hamza al Masri, der erst vor Kurzem von Großbritannien an die USA ausgeliefert wurde, bekommt neue Armprothesen. Bezahlt werden sie von der US-Regierung.

Der in den USA inhaftierte islamistische Hassprediger Abu Hamza al Masri erhält in der kommenden Woche neue Armprothesen. Die Prothesen sollten die Haken ersetzen, die er bisher verwendet habe, erklärte sein Anwalt Jeremy Schneider am Freitag nach einer Anhörung. Sein Mandant sei ein behinderter Mann und werde derzeit in einer Haftanstalt festgehalten, die auf behinderte Menschen nicht eingestellt sei.

Die Kosten für die Prothesen übernimmt die US-Regierung. Der in Ägypten geborene Hassprediger war zusammen mit vier weiteren Terrorverdächtigen kürzlich von Großbritannien an die USA überstellt worden. Dort wird ihm vorgeworfen, die Gründung eines Ausbildungslagers für Terroristen im US-Staat Oregon geplant zu haben. Außerdem soll er 1998 an einer Geiselnahme im Jemen beteiligt gewesen sein. Er hat sich für nicht schuldig erklärt.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare