Schießerei in Duisburg: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Duisburg - Nach einer nächtlichen Schießerei in der Duisburger Altstadt hat die Polizei am frühen Donnerstagmorgen eine Person festgenommen.

Nähere Angaben zu dem Verdächtigen machten die Beamten zunächst nicht. Entgegen erster Polizeiberichte habe es nur zwei statt drei Verletzte gegeben - beide hätten Schusswunden am Bein erlitten, hieß es. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren auch nach Stunden noch unklar. Die Beamten konnten keine Angaben dazu machen, warum es am späten Mittwochabend zu der Schießerei gekommen war.

Zeugen hatten der Polizei in Duisburg am Abend zuvor Schüsse gemeldet. Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie einen 43 Jahre alten Mann mit einer Schussverletzung am Bein. Zwei weitere 43 und 39 Jahre alte Männer meldeten sich selbst an einer Tankstelle. An einem Auto seien zudem Einschusslöcher gefunden worden, teilte die Polizei mit.

Eine Fahndung nach einem Auto, mit dem vier Personen vom Tatort flüchteten, blieb zunächst erfolglos. Eine Mordkommission habe noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare