Schießerei in Duisburg - Verdächtiger gefasst

Duisburg - Nach einer Schießerei mit zwei Verletzten in der Duisburger Altstadt hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag einen Verdächtigen festgenommen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ergriff sie den 31-jährigen Tatverdächtigen in seiner Wohnung. Zeugen hatten den Mann belastet.

Am Tatort stellte die Polizei ein Auto mit Einschusslöchern sicher. Nach Zeugenaussagen waren vier Unbekannte nach der Schießerei mit einem Auto geflüchtet. Die Suche nach dem Fluchtwagen blieb jedoch zunächst erfolglos. Die Verletzten kamen mit Schusswunden am Bein ins Krankenhaus. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Verbindungen zur Mafia, die es bei einer Schießerei in Duisburg im Jahr 2007 gegeben hatte, schließt die Polizei derzeit aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare