Schule in Dubai

Schlechte Noten: Eltern verklagen Schule

Dubai - Schlechte Schüler bekommen normalerweise Ärger mit den Eltern. Anders jedoch in Dubai: Dort verklagten Eltern die Schule, weil ihr Sohn nichts lernte - und bekamen Recht.

Wie das Nachrichtenportal „Gulf News“ am Montagabend berichtete, hat ein Gericht in dem arabischen Emirat einer Privatschule eine Geldstrafe aufgebrummt, weil ein Siebenjähriger im Unterricht nicht genug gelernt hat.

Zwar wurde das Kind trotz schlechter Leistungen von der ersten in die zweite Klasse versetzt. Doch seine Eltern waren der Meinung, die Lehrer hätten den Jungen nicht ausreichend gefördert. Wie das Nachrichtenportal weiter berichtete, verpflichtete das Berufungsgericht die Schule, der Familie 77 500 Dirham (16 117 Euro) als „moralische und finanzielle Entschädigung“ für die „Fahrlässigkeit“ zu zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare