Schneesturm: Mehr als 900 Flüge gestrichen

+
Eine Frau überquert während des Schneesturms in Brooklyn, New York, eine Straße.

New York - Ein Schneesturm hat das öffentliche Leben an der US-Ostküste erheblich eingeschränkt und auch die Reisepläne von Präsident Barack Obama durchkreuzt.

Obama kehrte am Mittwoch mit dem Flugzeug von einer Reise nach Wisconsin auf den Militärflughafen bei Washington zurück und sollte von dort mit dem Hubschrauber zum Weißen Haus geflogen werden. Die Wetterverhältnisse ließen das nicht zu und der Präsident musste sich mit seiner Fahrzeugkolonne eine Stunde lang im Berufsverkehr nach Washington quälen.

An den drei New Yorker Flughäfen LaGuardia, Kennedy und Newark wurden mehr als 600 Flüge gestrichen, am Flughafen von Philadelphia rund 300. Schulen wurden geschlossen und Behörden schickten ihre Mitarbeiter früher nach Hause. Auch der Straßenverkehr war beeinträchtigt.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare