Schneuzende Mutter wird zum Horror für Baby

+
Das Entsetzen steht dem fünf Monate alten Baby ins Gesicht geschrieben

Ontario - Eine kanadische Mutter hat ihr Baby eine Woche lang in Angst und Schrecken versetzt: Sie hatte eine Erkältung und musste sich oft die Nase putzen - für ihren Sohn der pure Horror. Das Video:

Sehen Sie hier das Video auf Youtube

Erst gegen Ende der Woche hatte sich der kleine Mann zumindest soweit an das Geräusch gewöhnt, dass dem blanken Entsetzen in seinem Gesicht jedes Mal ein erleichtertes Lachen folgte. Als die Mutter des fünf Monate alten Knirpses feststellte, dass ihr Sohn das Naseputzen inzwischen nicht nur gruselig, sondern auch amüsant fand, griff sie zur Kamera und stellte das Video dann auf die Onlineplattform youtube, um es mit ihrer Familie und Freunden zu teilen.

Inzwischen hat ihr Baby weit über die Landesgrenzen hinaus Berühmtheit erlangt: Die originale Version ging vergangene Woche am Montag online und wurde bereits knapp 7,3 Millionen Mal angesehen, berichtete das Onlineportal miamiherald.com. Das Video hat es auch in verschiedene Morgensendungen des amerikanischen Fernsehens geschafft und Ryan Seacrest, ein berühmter US-DJ, hat es auf seiner Website seinen Fans vorgestellt.

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare