Schon wieder: ICE-Passagiere sitzen fest

+
Etwa 600 Reisende eines ICE haben am späten Donnerstagabend rund zweieinhalb Stunden in einem Zug südlich von Frankfurt ausharren müssen.

Mörfelden-Walldorf/Offenbach - Etwa 600 Reisende eines ICE haben am späten Donnerstagabend rund zweieinhalb Stunden in einem Zug südlich von Frankfurt ausharren müssen.

Erst gegen Mitternacht konnten die Insassen ihre Reise mit einem Ersatzzug fortsetzen, teilte die Polizei in Offenbach mit. Ursache war der Selbstmord einer Frau bei Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau). Die Strecke war rund vier Stunden lang gesperrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare