Schüler quälen Mitschüler und stellen Video online

Schwerin - Jugendliche haben an einer Schule in Schwerin jüngere Schüler misshandelt, gedemütigt und den Vorfall per Video ins Internet gestellt.

Gegen die drei 16, 17 und 18 Jahre alten Tatverdächtigen wird wegen Körperverletzung und Nötigung ermittelt, das Video sei inzwischen aus dem Internet gelöscht worden, sagte ein Schweriner Polizeisprecher am Donnerstag. Die Schule hatte die Polizei eingeschaltet.

Nach Erkenntnissen der Ermittler hatten die Jugendlichen in der Mittagspause am Dienstag ein Kind nach dem anderen in einen Raum des Schulgebäudes gezerrt, geschlagen und getreten. Fünf Teenager aus der sechsten Klasse wurden gezwungen Liegestütze zu machen und sich zu entkleiden. Einige der Opfer wurden zudem mit den Köpfen unter fließendes Wasser am Waschbecken gehalten. Die tatverdächtigen Schüler, die bereits polizeibekannt sein sollen, nahmen den Vorfall auf Video auf und luden es auf der Internetplattform YouTube hoch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare